Home  |  Presse  |  22. März 2019

22. März 2019 - Pressemitteilung

Am 22. März ist Weltwassertag
diesjähriges Motto: „Niemand zurücklassen – Wasser und Sanitärversorgung für alle“


BERNAU BEI BERLIN. Seit 1993 wird der Weltwassertag offiziell gefeiert. Die Vereinten Nationen riefen den Weltwassertag 1992 auf einer Konferenz in Rio de Janeiro ins Leben. Ziel ist es, alljährlich auf das Wasser als kostbarste aller Ressourcen aufmerksam zu machen.

Das Thema des Jahres 2019 lautet „Niemand zurücklassen – Wasser und Sanitärversorgung für alle“. Es passt zum Entwicklungsziel 6 der Agenda 2030. Das Ziel ist es, die Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle zu gewährleisten.

Alles Leben auf der Erde ist abhängig von Wasser. Es ist unser wichtiges Lebensmittel und wir benötigen es im Haushalt, für die Landwirtschaft und in der Industrie. Wir nutzen es ganz selbstverständlich rund um die Uhr und bequem aus der Wand. Aber für Millionen Menschen weltweit ist das purer Luxus. Etwa zehn Prozent der Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Und etwa 32 Prozent der Weltbevölkerung haben keine angemessene sanitäre Basisversorgung.

„Der Erschließungsgrad in unserem Verbandsgebiet ist sehr hoch. Im Trinkwasserbereich sind 99,5 Prozent aller Haushalte an das Trinkwassernetz angeschlossen. 95 Prozent aller Haushalte im Verbandsgebiet sind an die zentrale Abwasserentsorgung angeschlossen.“, erläutert Verbandsvorsteher Daniel Nicodem.

Für den WAV „Panke/Finow“ stellen der Erhalt, die Erneuerung und der Ausbau der Infrastruktur eine wichtige Daueraufgabe der kommunalen Daseinsvorsorge dar.


Ansprechpartner für die Presse:

Daniel Nicodem
Verbandsvorsteher
Telefon Geschäftsstelle 0 33 38 | 342 43 00
daniel.nicodem(at)wav-panke-finow.de
www.wav-panke-finow.org

 

Wenn Sie hier klicken, öffnet sich die Pressemitteilung als pdf-Dokument.

 

Aktuelle Themen

Sprechzeiten

Sprechzeiten der Geschäftsstelle

<b>Dienstag</b> 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
<b>Donnerstag</b> 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
   

oder nach vorheriger Vereinbarung

<b>Telefon</b> 0 33 38 | 342 43 00
<b>Fax</b> 0 33 38 | 342 43 10
Havarie-Notfallnummern

24-Stunden-Stördienst
(des Geschäftsbesorgers)

<b>Telefon</b> 0 33 38 | 613 33
<b>Mobil</b> 0171 | 644 13 33