Headerbild im Hintergrund

Home  |  Beiträge und Gebühren  |  Trinkwasser - Versorgungsgebiet

Trinkwasser - Versorgungsgebiet

Trinkwasser – Benutzungsgebühren 

Die Benutzungsgebühr setzt sich aus einer Grund- und einer Mengengebühr zusammen.
 

Trinkwassergebühren (brutto)

gültig ab Mengengebühr Mindest-Grundgebühr
pro Jahr*
01.01.2022 1,5515 €/m<sup>3</sup> 82,02 €
01.01.2021 1,5301 €/m<sup>3</sup> 82,02 €
01.01.2020 1,5515 €/m<sup>3</sup> 82,02 €
01.01.2019 1,5301 €/m<sup>3</sup> 82,02 €
01.01.2018 1,2519 €/m<sup>3</sup> 82,02 €
09.05.2017 1,7548 €/m<sup>3</sup> 82,02 €
01.01.2017 1,7548 €/m<sup>3</sup> 82,02 €
01.05.2015 2,0009 €/m<sup>3</sup> 82,02 €
01.01.2014 1,3589 €/m<sup>3</sup> 82,02 €
01.01.2011 1,4445 €/m<sup>3</sup> 82,02 €

 

* Hinweis zur Trinkwasser - Mindest-Grundgebühr pro Jahr

Maßstab für die Erhebung der Grundgebühr ist je nach Dimensionierung die Nenndurchflussleistung (Qn = m³/h) oder die Dauerdurchflussleistung (Q3) des zur Messung der dem Grundstück zugeführten Wassermenge eingesetzten Wasserzählers.
Die Grundgebühr beträgt bei Verwendung von Zählern mit der Bezeichnung Qn jährlich 32,81 € je m³/h Nenndurchflussmenge. Sie beträgt jährlich mindestens 82,02 €
Die Grundgebühr beträgt bei Verwendung von Zählern mit der Bezeichnung Q3 jährlich 20,505 € je m³/h Dauerdurchflussmenge. Sie beträgt jährlich mindestens 82,02 €.

 

Trinkwasser - Anschlussbeiträge

Hinweis: 
Mit Inkrafttreten der Satzung über die Abschaffung und Rückerstattung von Anschlussbeiträgen für die Wasserversorgung zum 1. Juli 2015 werden die gezahlten Beiträge unverzinst zurückgezahlt. Bereits entstandene aber noch nicht veranlagte Beiträge werden nicht mehr erhoben.

Maßstab für die Bemessung des Anschlussbeitrages war die Nutzungsfläche. Diese ergab sich durch Vervielfachen der anrechenbaren Grundstücksfläche mit dem Nutzungsfaktor.

Seit dem 1. Januar 2011 – mit Inkrafttreten der ersten rechtswirksamen Satzung – galt der Beitragssatz in Höhe von 0,79 Euro je Quadratmeter Nutzungsfläche.     

 

Trinkwasser - Finanzierungsmodell

Seit dem 1. Juli 2015 wurde auf eine reine Gebührenfinanzierung umgestellt.

Vorher hat der Verband auf eine Mischfinanzierung - eine Kombination aus Gebühren und Beiträgen gesetzt. Im Trinkwasserbereich wurden bis dato bereits 55 % des Herstellungsaufwandes über Gebühren finanziert.

Aktuelle Themen

Sprechzeiten

Sprechzeiten der Geschäftsstelle

<b>Dienstag</b> 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
<b>Donnerstag</b> 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
   

oder nach vorheriger Vereinbarung

<b>Telefon</b> 0 33 38 | 342 43 00
<b>Fax</b> 0 33 38 | 342 43 10
Havarie-Notfallnummern

24-Stunden-Stördienst
(des Geschäftsbesorgers)

<b>Telefon</b> 0 33 38 | 613 33
<b>Mobil</b> 0171 | 644 13 33